2. Spieltag 24.11.2019

.

Der zweite Spieltag führte unsere zweite U14 Mannschaft nach Ansbach. Hier spielten wir zu Beginn gegen den Gastgeber. Wir waren sehr motiviert und spielten gut mit. Letztlich gerieten wir durch zu viele Aufschlagfehler und zu wenig Cleverness in Rückstand. Diesen konnten wir leider nicht mehr aufholen und somit ging der erste Satz mit 25:16 verdient an Ansbach.

Im zweiten Satz verlief es ähnlich. Zum Ende hin konnten die Ansbacher mit ihren erfahrenen und deutlich größeren Spielerinnen die Bälle besser platzieren und spielten uns gekonnt aus. Der zweite Satz und somit das Spiel ging mit 25:13 verloren.

Nach einem souveränen Schiedsgericht, bei dem Lea Weiß zum ersten Mal auf dem Schiedsrichterkasten stand, hieß der Gegner Uffenheim.

Wir spielten richtig gut und konzentriert und gingen verdient in Führung. Unsere Aufschläge kamen frech und konstant, womit die Uffenheimer sichtlich zu kämpfen hatten. Vor allem Lena Schock lies ordentlich Asse im gegnerischen Feld einschlagen.  Der Satz ging verdient an uns mit 25:19. Die Euphorie nahmen wir in den zweiten Satz mit und gingen auch hier deutlich in Führung. Jetzt zeigten aber auch die Uffenheimer mit gut abgestimmten Spielerwechseln, dass sie auch das Zeug dazu haben, einen Rückstand aufzuholen. Wir konnten die Aufschläge nicht mehr so gut kontrollieren und gaben den zweiten Satz knapp mit 25:22 ab.

Der Tiebreak sollte die Entscheidung bringen. Wir wollten den ersten Sieg der Bezirksklasse unbedingt!

Es wurde ein enger Satz bei dem uns merklich die Kräfte schwanden und die Konzentration schwer hochzuhalten war. Unsere Kapitänin zeigte ihre Schlagqualitäten. Leider konnten wir keine Reserven mehr abrufen und verloren den dritten Satz wieder knapp mit 15:11. Sehr schade, es wäre mehr drin gewesen!

Trotzdem sei gesagt, dass wir, angeschlagen durch Erkältungen und ohne Wechselspielerinnen, zu diesem Spieltag angereist sind. Die Mädels hatten eine enorme Belastung.

Dafür haben sich die U14 Mädels hervorragend geschlagen, Kampfgeist gezeigt und Rückstände immer wieder aufgeholt! Darauf können wir stolz sein. Wir haben jetzt noch zwei Wochen Zeit bis zum finalen Spieltag in Uffenheim, um unsere Schwächen auszumerzen. Es stehen noch drei Spiele an, somit ist noch einiges drin!



 


1. Spieltag 13.10.2019

.

Der erste Spieltag der Saison 2019/2020 war gleichzeitig unser Heimspieltag. Wir wurden gleich im ersten Spiel des Tages gegen den TSV Ansbach gefordert. Anfangs nervös fanden die Mädchen immer besser ins Spiel und konnten gerade im zweiten Satz mit richtig guten Spielzügen und konstanten Aufschlägen mit dem hoch gehandelten Gegner mithalten. In der entscheidenden Phase zeigten die Ansbacher ihre Raffinesse und entschieden das Spiel mit gut gesetzten Lobs mit 25:15 und 25:19 für sich.

Gleich im Anschluss hieß der Gegner TSV Burgbernheim. Hier konnten die Mädchen gegen die sehr guten Aufschläge der älteren Gegnerinnen einfach kein Mittel finden und somit ging der erste Satz deutlich mit 25:9 an Burgbernheim. Im zweiten Satz fanden wir einfach nicht zurück zu unserer eigenen Aufschlagstärke und der Satz ging langsam dahin. Es kam noch Pech dazu – einige Bälle des Gegners fielen noch gerade so auf die Linie – damit war die Luft raus und das Spiel entschieden. 25:11 war der Endstand des zweiten Satzes.

Nun sollte doch endlich der erste Sieg vor heimischer Kulisse her. Im Derby gegen unsere Herrieder Mädels der Mannschaft 1 legten wir uns nochmal richtig ins Zeug. Der erste Satz war ein Auf und Ab und ein, zwei Aufschlagfehler unsererseits entschieden den Satz für den Gegner mit 25:19. Der zweite Satz war unser Satz. Wir drehten nochmal richtig auf und die Mädchen spielten grandios! Leider war der Gegner einfach größenmäßig überlegen und konnte so den Satz soo knapp gewinnen mit 27:25. Wir waren mega enttäuscht. Spielerisch die klar bessere Mannschaft, aber einfach einen Kopf zu klein… Das ist leider so beim Volleyball… irgendeine ist immer größer…

Wir lassen aber die Köpfe nicht hängen, es stehen noch einige Spiele in der Saison an. Ein paar Rechnungen sind jetzt zu begleichen und wer weiß, vielleicht können wir nochmal ne Schippe drauf legen ;-)

Das letzte Spiel durften unsere frisch gebackenen Jugend-Schiedsrichter leiten. Diese Aufgabe wurde souverän gemeistert, einzig der Spielberichtsbogen erfordert noch etwas Übung, aber das ging allen Mannschaften so ;-)

Wir sehn uns am nächsten Spieltag in Ansbach am 24.11.19! Kommt und unterstützt uns fleißig!

 



 


Berichte U14-II weiblich Saison 2019/20

.