06.-07.07.2018 Trainingslager

.

.

Nach der ersten Hallensaison der U14w stand am 06.-07.07.2018 zum Abschluss der Saison ein Trainingslager auf dem Programm. Hierzu traf man sich in Deffersdorf. Dort wurde ein großes Zelt aufgebaut. Ebenfalls stand ein tolles Volleyballfeld, eine Slackline, ein Trampolin, eine Schaukel sowie ein Pool zur Verfügung. Neben viel Volleyball standen auch einige Teamspiele und natürlich Wasserspiele auf dem Programm. Ebenfalls gab es eine Theorieeinheit und eine neue Kapitänin wurde gewählt. Darüber hinaus gibt es ab kommender Saison auch Emil den Esel - das Mannschafts-Maskottchen.

Das Trainingslager war ein rundum gelungenes Event und brachte die Mannschaft noch ein Stückchen näher zusammen. Nun geht es erstmal in die Sommerpause - ehe man im September wieder ins Training startet.



 


04.03.2018 Bezirkspokal D in Erlangen

.




In der ersten Ligasaison durfte unsere U14w nach Erlangen reisen. Um 08.00 Uhr ging es los, um kurz nach 09.00 Uhr die Turnschuhe zu schnüren.

Nachdem das Los entschieden hatte, wurde die U14 zu Erlangen und Fürth zugeteilt. Im ersten Spiel stellte man souverän das Schiedsgericht.

Im zweiten Spiel durfte man direkt gegen den starken Gastgeber ran. Hier konnte man sich direkt im ersten Satz durchsetzen. Im zweiten Satz war es ein Kopf an Kopf Rennen, welches sich Erlangen knapp für sich entschieden konnte.

Nach ganz kurzer Verschnaufpause ging es in das nächste Spiel gegen Fürth. Hier lief gar nichts mehr. Keine Aufschläge - Unkonzentriertheit und dann auch noch Pech. Beide Sätze gingen verdient an Fürth. Somit hatte man aus der Vorrunde lediglich einen Punkt geholt, was zur Folge hatte, dass wir nicht mehr um die ersten drei Platzierungen mitspielen konnten.

Nichtsdestotrotz war der Ehrgeiz wieder geweckt. Das nächste Spiel durfte die junge Mannschaft wieder pfeiffen. Auch hier wurde wieder eine gute Leistung erbracht.

Dann hieß es im letzten Spiel noch einmal alle Kraft-Reserven mobilisieren. Im ersten Satz konnten wir Spardorf klar schlagen. Von der Euphorie getragen, wurde man wieder etwas leichtsinnig und unkonzentriert. Somit konnte sich Spardorf den zweiten Satz sichern. Im letzten und entscheidenen Tiebreak konnte sich kein Team richtig absetzen. Spardorf führte zwischenzeitlich mit 3 Punkten. Die Nervosität am Feld stieg immer weiter an. Matchbälle wurden auf beiden Seiten nicht genutzt. Sichere Aufschläger brachten den Ball nicht mehr über das Feld. Am Ende konnte dann die U14 jedoch verdient mit 20:18 das Spiel für sich entscheiden.

Somit wurde der 5. Platz erreicht und alle konnten stolz mit einer Medaillie nach Hause fahren.


 


10.12.2017 4. Spieltag

.

Am 4. Spieltag der U14w durfte das Team nach Bechhofen reisen. Bei winterlichen Wetter standen zwei Spiele an.

Gleich im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber Bechhofen. Hier konnte man Anfangs gut mithalten, musste jedoch beide Sätze abgeben.

Das zweite Spiel "Bechhofen gegen Dürrwangen" wurde von der U14 souverän gepfiffen. Hier entschied Dürrwangen in einem Drei-Satz-Krimi das Spiel für sich.

Zuletzt spielte Herrieden gegen Dürrwangen. Aus der Vorrunde wusste man, dass dies ein sehr gutes Team ist, welches selten Aufschlagfehler machte. So war es dann auch kein Wunder, dass die U14 im ersten Satz deutlich abgeben musste. Im zweiten Satz funktionierten dann die Aufschläge besser und vor allem konnte man die Aufschläge der Gegner besser einschätzen. Kurzzeitig ging Herrieden in Führung. Am Ende reichte es dann jedoch leider nicht.

Das Resümee der ersten Saison: Traurig, weil man die Spiele verloren hat aber dennoch sehr sehr stolz auf das Team, dass von Spiel zu Spiel besser wurde. Nach der Saison ist vor der Saison, sodass wir wieder voll angreifen.

Danke an alle Eltern und Freunde sowie Bekannte, die unsere U14 immer unterstützt haben :)





  
 

 


26.11.2017 Heimspiel - 3. Spieltag

.
Nichts zu holen gabs an unserem 3. Spieltag... Nachdem man die Vorrunde mit dem 3. Platz der Tabelle abgeschlossen hatte, wusste man, dass ab sofort nur noch sehr starke Gegner auf uns warten. Gleich im ersten Spiel haben wir gegen den DJK Allersberg gespielt. Für diese Mannschaft war es nicht die erste Saison und sie waren uns spielerisch weit überlegen. Sie galten von...
[weiter lesen]



 


12.11.2017 Heimspieltag - 2. Spieltag

.

Der 2. Spieltag der U14 wurde bei uns zu Hause ausgetragen. Hierbei wurden zwei Felder aufgebaut.

Im ersten Spiel gegen Dombühl 2 fand man schnell einen Rhythmus, sodass der erste Satz mit 25:19 an uns ging. Gut gelaunt starteten wir im zweiten Satz, den wir auch mit 25:22 gewinnen konnten. Die erste Aufregung war somit überstanden.

Im zweiten Spiel gegen die Mannschaft Bechhofen 2, war dann die Nervosität wieder zu merken. Da sich die beiden Mannschaften sehr gut kennen, war die Anspannung noch höher. Letztlich gewann Bechhofen 2 deutlich, aufgrund mangelnder Konzentration der Herrieder, beide Sätze.

Nun war das Herrieder-Team beim Schiedsgericht gefragt. Souverän leitete die Mannschaft das Spiel zwischen Bechhofen 2 und Veitsbronn.

Im dritten Spiel durften wir gegen Bechhofen 1 spielen. Auch hier hat man die Nervosität gemerkt, jedoch fanden die Spielerinnen dann schnell in ihren Rhythmus. In zwei sehr spannenden Sätzen gewann man knapp mit 25:23 und 26:24.

Damit war erst einmal die Freude groß zwei Spiele gewonnen zu haben und lediglich eine Niederlage hinnehmen zu müssen.

Im Anschluss durften wir noch einmal das Schiedsgericht bei dem Spiel Bechhofen 2 und Dürrwangen stellen.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei allen fleißigen Helfern, den tollen Zuschauern und allen Volleyballteams, die heute bei uns zu Gast waren.

Durch die beiden Siege sind wir auf die unterste Stufe des Treppchens - nämlich den 3. Platz - der Liga gelandet. Die nächsten Spiele finden somit am 26.11. und 10.12.2017 statt!!!








  
 

 


15.10.2017 - U14 1. Spieltag Kreisliga

.

.

Heute, am 15.10.2017 war es soweit - erstmalig in der Herrieder Volleyballgeschichte trat eine U14 w zu einem Saisonspieltag an.

Um 08.45 Uhr sind die Mädels nach Dürrwangen aufgebrochen. Nach einer kurzen Aufwärmphase ging es im ersten Spiel gegen den Gastgeber. Zu Beginn war die Nervosität noch spürbar, jedoch kamen die Spielerinnen nach wenigen Minuten gut in das Spiel hinein. Trotzdem musste man den ersten Satz abgeben, ebenso den zweiten.

Danach stand die nächste Premiere an. Das erste Mal ein Schiedsgericht stellen - mit 1. und 2. Schiedsrichter, Linienrichtern und Schreibgericht. Alle Aufgaben haben die Mädels mit Bravour absolviert.

Im zweiten Spiel durfte gegen Veitsbronn gespielt werden. Hier hat man von Anfang an eine gute Leistungen erbracht. Die Aufschläge kamen gut, sodass wir beide Sätze gewinnen konnten.

Somit ist die Premiere geglückt und wir freuen uns auf den 12.11.2017. Unser Heimspieltag!!!